Hanomag A-L 28 – unser Expeditionsmobil

Unser Hanomag – er ermöglicht uns, überall hinzufahren, wo wir hin wollen. Aber nicht nur das, auf 6 Kubikmeter ist er unser mobiles Haus. Unser Garten ist die Welt. Gleichzeitig ist er ein flexibles Büro – ideal für das ortsunabhängige Arbeiten und oft mit toller Aussicht.

Wir haben unsere Homebase immer dabei.

Hanomag in der weissen Wüste, Ägypten

 

Geboren wurde unser Hanomag A-L 28 am 24.01.1968.

Bis 1992 leistete er Dienst beim THW Köln. Diesem hat er auch seine schöne blaue Farbe zu verdanken. Anschließend ging er an einen Privatbesitzer und wurde zum Wohnmobil. Der vorhandene Ausbau entsprach leider nicht unseren Anforderungen, aber wir haben ihn teilweise mit in den neuen Ausbau integriert. Jetzt hat unser Reisemobil nicht nur eine Küche mit Gasherd und Spüle, ein Doppelbett, einen Esstisch, sondern sogar Dusche und WC. Der Hanomag hat 4600kg zulässiges Gesamtgewicht, ist 6,10m lang, 2,11m breit und ca. 3 m hoch. Er hat 2,8 Liter Hubraum und 70 PS. Natürlich fährt er recht langsam, aber das macht er mit seinem Charakter wett. Er ist ein Eisbrecher und wir lernen oft Menschen nur durch ihn kennen. Außerdem ist er ein Blickfang und wird oft von Leuten fotografiert.

Gefunden haben wir den Oldtimer-Allrad-LKW bei einem bekannten Händler in der Nähe von Köln und bis heute haben wir den Kauf nicht bereut. Der Hanomag war genau die richtige Wahl, auch wenn viele daran gezweifelt haben, dass wir unsere Transafrika-Reise erfolgreich beenden werden. Natürlich gab es einige Pannen, aber doch konnten wir die Probleme immer lösen, auch Dank seiner einfachen Technik und mit Unterstützung von den hilfsbereiten Mitgliedern der Allrad-LKW-Gemeinschaft.

* Affiliate Link