3000 Tage und kein Ende in Sicht

1

Ist das nicht unglaublich? Ist es echt schon so lange her?

Heute vor 3000 Tagen veränderte sich unser Leben komplett.

Heute vor 3000 Tagen begann unsere Transafrikareise, die uns innerhalb eines Jahres von Berlin nach Kapstadt führen sollte. Danach wollten wir in ein sogenanntes „normales Leben“ zurückkehren. Zumindest war es so geplant. Doch es sollte anders kommen…

Als wir im August 2010 in Berlin losgefahren sind, gingen wir davon aus, nach ca. einem Jahr wieder in unser altes Leben zurückzukehren. Unsere Transafrika Reise hat aber doch länger gedauert als geplant und wir sind erst nach zwei Jahren in Kapstadt angekommen. Zurück in Deutschland haben wir ganz schnell festgestellt, dass diese Fahrt noch nicht alles gewesen sein kann und wir sind zurück zu unserem Hanomag nach Südafrika geflogen. Es sollten dann noch mehrere Jahre werden, die wir im südlichen Afrika verbrachten. In dieser Zeit hatten wir tausende toller Erlebnisse und fanden viele neue Freunde. Vieles davon kannst Du hier im Blog oder auf facebook nachlesen oder Du besuchst mal einen unserer Vorträge (Du hast eine passende Location für einen Vortrag, bzw. kennst eine gute? Dann schreib uns doch einfach!)

m Moremi Game Reserve Game Drive im Moremi-WIldreservat

Game Drive im Moremi-WIldreservat in Botswana (Foto by Uwe)

Irgendwie wurde dann aber das Reisen in Afrika doch zu sehr zum Alltag für uns und wir haben gemerkt, dass wir keine wirkliche Begeisterung mehr für neues aufbringen konnten.

Wir brauchen ein Sabbatical vom Reisen.

2016 haben wir die logische Konsequenz gezogen und schweren Herzens beschlossen Afrika zu verlassen. Unserem treuen Reisebegleiter, unserem Hanomag, haben wir eine Kreuzfahrt zurück nach Deutschland spendiert während wir geflogen sind.

Letztes Jahr habe ich eine Zeit lang als Reiseleiter in Irland und Südafrika gearbeitet und Verena hat die Chance genutzt sich weiterzubilden.

Es war kalt & regnerisch in Irland

Diesen Sommer haben wir uns Zeit genommen und uns um unseren Hanomag gekümmert. 2010 haben wir den Ausbau, in der Annahme diesen nur für ein Jahr zu benötigen, in nur 2 Wochen erledigt. Nach mehreren Jahren Dauernutzung wurde es Zeit für einen Neuausbau. So ging es im Juni nach Niedersachen. Dort haben wir den Hof schwarzes Moor gehütet und den Hanomag komplett neu gestaltet. Was und wie wir dabei gemacht haben, erzähle ich Dir bald in einem extra Artikel.

Wir sagen Ja

Nachdem wir schon einige Jahren ein Paar sind und unglaublich viel zusammen erlebt haben, wurde es Zeit für ein neues Abenteuer und wir haben am 10.07.2018 in Marklohe geheiratet.

Die Reise geht weiter

Nachdem der Ausbau abgeschlossen war, ging es für uns nach Hannover, wo wir einen Vortrag halten wollten. Leider kam es dabei, genauso wie schon zu unserem Reisebeginn 2010 zu einem schwerwiegenden Motorschaden. Dabei hatten wir aber auch wieder Glück im Unglück und ein netter Mensch, den wir bei unserem Vortrag in Bücken kennengelernt haben, setzte alle Hebel in Bewegung und organisierte unsere Rettung in Form einer Blockhütte auf einem IFA.

Dieser schleppte uns die 80 km auf einen Hof in der Nähe von Hoya, auf dem wir unsere Zylinderkopfdichtung tauschen wollten. Leider hat sich dann das Problem doch als etwas größer rausgestellt und wir haben, unter fachkundiger Anleitung und mit viel Hilfe einen Teil unseres Motors und die hintere Bremsen komplett überholt. Hierfür und für die enorme Gastfreundschaft möchten wir uns auch auf diesem Weg nochmals herzlich bedanken :) Aus den geplanten 3-4 Tagen wurden letztendlich 6 ½ Wochen bevor es dann weitergehen konnte.

Afrika wir kommen wieder!

Über einen Abstecher nach Bayreuth geht es nun weiter. Erstmal Richtung Spanien und anschließend zurück auf unseren Lieblingskontinent. Dort wollen wir dem Winter aus dem Weg gehen. Sicher fahren wir erstmal bis Marokko und dann eventuell noch weiter.Wohin und wieweit wir letztendlich reisen werden wir, wie immer, spontan entscheiden…

Wir haben auch Reisepläne die uns in eine ganz andere Richtung führen – so wollen wir in naher Zukunft unbedingt noch den Iran und die Mongolei bereisen.

Wir sind wieder voller Vorfreude und sind uns sicher, wieder viel Spannendes, über das wir auch schreiben werden, zu erleben. Du darfst gespannt sein :)

Über den Autor

Patrick ist für alles was mit dem Hanomag zu tun hat und die Verpflegung zuständig. Bei dem Blog kümmert er sich v.a. um die technischen Belange, Infoartikel und Kochrezepte.

1 Kommentar

  1. Hallo,

    sollte es euch mal nach Namibia verschlagen, schaut bei uns vorbei. Wir sind ab Februar 2019 in Windhoek – wenn wir nicht gerade unterwegs sind.

    Einen guten Weg wünscht euch

    Anette

Hinterlasse einen Kommentar

* Affiliate Link