Abenteuer Camping: Unsere Lieblingsstellplätze in Afrika

3

    Leben und Reisen auf vier Rädern bedeutet für uns Freiheit, Spontanität und Selbstbestimmtheit. Wir wissen oft morgens nicht, wo wir den Abend verbringen oder welche Erlebnisse der Tag bringen wird. Die besten Übernachtungsplätze haben wir deshalb durch Zufall entdeckt oder durch einen Tipp von anderen Reisenden gefunden.

    Unser ganz persönliches Best of in Bildern

    Hanomag in Nuweiba, Sinai

    Weihnachten 2010 am Strand des Roten Meers in der Nähe von Nuweiba auf dem Sinai, Ägypten. Für uns das erste Weihnachten im Warmen und das erste von vielen in Afrika

    Campen in der Weißen Wüste Ägypten

    Absolute Ruhe an unserem Übernachtungsplatz in der Weißen Wüste in Ägypten

    Campen in der Wüste im Sudan

    Einsamkeit pur: Übernachten hinter Dünen in der sudanesischen Wüste

    Übernachten auf der Lake Turkana Route

    Abseits der Zivilisation: Mehr als 1000km fern von Straßen, Städten & Tankstellen – einer unsere Stellplätze am Turkanasee in Kenia, der Wiege der Menschheit

    Tiwi Beach Kenia

    Campen auf dem Strand am Tiwi Beach in Kenia – für über einen Monat unser Zuhause.

    Wenn Sie im Leben nur zwei Erdteile bereisen können,
    besuchen Sie Afrika zweimal.

    (R. Elliot)

    Bujangali Falls Uganda

    Wir übernachten an den Bujangali Falls in Uganda. Leider wurden die Stromschnellen wenige Monate nach unserem Besuch Teil eines Stausees.

    Am Malawisee in Tansania

    Eine Woche Camping auf dem Strand des Malawisees in Matema, Tansania

    Bushcamp am Atlantik in Namibia

    Am Atlantik, südlich von Cape Cross, Namibia

    Übernachten auf der Garden Route Südafrika

    Sonnenuntergang an unserem freien Stellplatz, irgendwo entlang Garde Route in Südafrika

    In den Magkadikadi Pans Botswana

    Unendliche Weiten und ein einzigartiger Sternenhimmel in den Magkadikadi Salzpfannen in Botswana

    In Maun Botswana

    Grillen mit unserem Reisefreund Uwe in der Nähe von Maun, Botswana. Was wir sonst noch mit Uwe und seinem Bulli erlebt haben, kannst Du auch hier nachlesen

    Auf der Hunters Road Botswana

    Löwengebrüll und trompetende Elefanten in der Nacht auf der Hunters Road in Botswana. Direkt neben der Piste verläuft die Grenze zu Simbabwe und beginnt der Hwange Nationalpark

    Selten hat man etwas versäumt,
    wenn man nicht dort war, wo alle waren.

    (Nico Dostal)

    Sinamatella Camp Hwange Nationalpark Simbabwe

    Sonnenaufgang im Hwange Nationalpark in Simbabwe. Wir verbringen mehrere Nächte in dem wundervollen Sinamatella Camp. Das Camp ist, wie die meisten Campingplätze in den Parks in Simbabwe, nicht eingezäunt. Wir genießen die atemberaubende Aussicht über die weite der Steppe und haben bereits am ersten Abend das Glück ein Löwenrudel zu entdecken

    Camp im Mana Pools Simbabwe

    Sonnenuntergang über dem Sambesi Fluss im Mana Pools Nationalpark in Simbabwe. Im Main Camp in einem der wildesten Parks in Afrika bekommen wir am Abend und in der Nacht mehrmals Besuch von Elefanten, einer großen Büffelherde und einer Hyäne –  unvergessliche Momente!

    Camping imPalm Beach Resort Malawi

    Palm Beach am Lake Malawi

    Unter dem Mangobaum der Fat Monkeys Lodge Cape Maclear

    Fat Monkeys Lodge am Cape Maclear: hier haben wir uns mehrere Monate sehr wohl gefühlt. Leider endete unser Aufenthalt durch den brutalen Überfall, bei dem Verena schwer verletzt wurde, ziemlich abrupt

    Fat Monkeys Cape Maclear Malawi

    Unter dem riesigen Mango Baum war es immer angenehm kühl

    Elefant zu Besuch im Wildlife Camp Sambia

    Im Wildlife Camp am South Luangwa Nationalpark kamen uns die Tiere manchmal näher als uns recht war. Trotzdem oder wohl eher genau deshalb, sind wir hier 7 Wochen geblieben

    Digitale Nomaden in Sambia

    Außerdem fördert so ein Arbeitsplatz mit Blick auf den Luangwa-Fluss die Kreativität enorm…

    Buschklo im Itumela Camp, Palapye, Botswana

    Und zum Schluss noch ein Schmankerl aus dem Camperleben:  Die wohl außergewöhnlichste Campingplatz-Toilette . Gesehen im Itumela Camp in Palapye, Botswana

     

     

      Über den Autor

      Patrick ist für alles was mit dem Hanomag zu tun hat und die Verpflegung zuständig. Bei dem Blog kümmert er sich v.a. um die technischen Belange, Infoartikel und Kochrezepte.

      3 Kommentare

      1. Rita Burdinski am

        Das ist ja wohl ein Traum!!!
        Ich bin restlos begeistert. Wünsche Euch noch viele solcher unvergesslichen Momente.
        Allzeit gute Fahrt.

      2. Tolle Bilder, tolle Momente- wenn auch ein sehr schwerer dabei war. Das ist schon grandios was ihr da leistet und erlebt. Schliesslich ist das unser „Mutterland“. Lasst es Euch gut gehen. Freuen uns wieder was von Euch zu lesen.

        Grüße von Bob, Ella und Diana aus dem Wohnwagen als ortsunabhängige Familie.

      3. Tolle Erlebnisse. Sowas ist ein Traum von mir. Mit dem Auto unterwegs, man ist frei und an nichts gebunden, Natur erleben und nachts unter freiem Himmel schlafen. Herrlich.

        Das letzte Bild ist das schönste Bild, da musste ich schmunzeln. :-)

      Hinterlasse einen Kommentar

      * Affiliate Link