Leberwurst selber machen

0

Wir essen beide gerne gute Wurst. Leider mussten wir feststellen, das in den meisten Ländern außerhalb Europas keine vernünftige Wurst zu bekommen ist. Die Lösung heißt für uns, wie so oft, selber machen.

Die erste Wurst, an der wir uns versucht haben, ist diese Leberwurst. Ich habe das Rezept für Dich so umgewandelt, dass Du keinen Fleischwolf oder extra Equipment für die Zubereitung brauchst. Mit den Gewürzen kannst Du natürlich experimentieren, so werde ich z.B. das nächste mal scharfes Chilipulver hinzugeben um eine feurige Leberwurst zu machen.

Leberwurst selber machen

Zutaten für 2 Gläser:

  • 125 g Schweineleber
  • 60g Bauchspeck
  • 125 g Schweinefleisch
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • etwas Sonnenblumenöl
  • Prise Piment
  • schwarzer Pfeffer
  • Muskat
  • Salz
  • Majoran
  • Thymian

Zubereitung:

  1. Zuerst schneidest Du den Speck, das Fleisch und die Leber in kleine Würfel
  2. Schäle die Zwiebeln und den Knoblauch und würfle beides
  3. Dann gibst Du das Fleisch, den Speck und die Leber in eine kleine Schüssel und pürierst alles mit Deinem Pürierstab solange bis es eine homogene Masse ergibt. Solltest Du einen Mixeraufsatz für den Pürierstab haben kannst Du natürlich auch diesen benutzen
  4. Nun gibst Du die Zwiebeln, den Knoblauch und die Gewürze hinzu und pürierst anschließend weiter, solange bis keine Zwiebel- und Knoblauchstücke mehr zu erkennen sind
  5. Nun ölst Du Deine, zuvor gut gereinigten Gläser etwas ein
  6. Verteile Deine Leberwurstmasse in die 2 Gläser. Achte darauf, dass diese nur bis max. 2/3 gefüllt sind
  7. Fülle eine Auflaufform mit Wasser und stelle die zwei, verschlossenen Gläser hinein
  8. Schalte Deinen Backofen auf 160°C ein und stelle die Auflaufform mit den Leberwurstgläser auf die mittlere Schiene
  9. Lasse das ganze für ca. 90 Minuten garen, eventuell musst Du zwischendurch etwas Wasser nachfüllen
  10. Nehme die Gläser aus dem heißen Backofen und lasse sie auskühlen

Deine selbstgemachte Leberwurst sollte sich ungeöffnet mehrere Wochen halten. Geöffnete Gläser bewahrst Du am besten im Kühlschrank auf und verbrauchst sie innerhalb von 3-4 Tagen.

Über den Autor

Patrick ist für alles was mit dem Hanomag zu tun hat und die Verpflegung zuständig. Bei dem Blog kümmert er sich v.a. um die technischen Belange, Infoartikel und Kochrezepte.

Hinterlasse einen Kommentar

* Affiliate Link